Herzlich Willkommen! 

 

Seit Mai 2019 biete ich neben der Physiotherapie für Menschen auch Equipathie (Osteopathie, Physiotherapie & Psychomotorik für Pferde) und Dorn-Therapie für Pferde an.

Leistungen: 

 

- Osteopathie für Pferde

- Physiotherapie für Pferde

- Neurostim - Behandlung

- Massage für Pferde

- Dorn-Therapie für Pferde

 

Terminvereinbarung unter:  +49 160 47 53 421

 

 

Behandlung 

 

Preis  - exklusive Fahrkosten*

 

Dorn-Therapie

Erstbehandlung:

Folgebehandlung**:  

 

 

95,00 € 

75,00 € 

Osteopathie /

Physiotherapie

Erstbehandlung: 

Folgebehandlung**:

 

 

95,00 € 

75,00 €

Neurostim:   

45,00 € - 100,00 €

je nach Zeitaufwand

Wellness-Massage:   

 

60,00 €

 

** Folgebehandlung innerhalb 4 - 7 Wochen nach Erstbehandlung 

 

* Fahrkosten: die Fahrkosten richten sich nach den zu fahrenden Kilometern und der Anzahl der zu behandelnden Pferde. 

 

Die Ausbildung in Equipathie® habe ich am College Caball im Mai 2019 erfolgreich abgeschlossen. 

 

Was istEquipathie®

 

"In dieser empathischen Therapie nutzt der Behandler neue Techniken, die sich aus den Grundsätzen der Pferdeosteopathie, Pferdephysiohtherapie und Psychomotorik entwickelt haben.

Equipathie® ist „Zuhören“ und Fühlen mit den Händen, basierend auf fundiertem Wissen der Anatomie, Psychomotorik sowie Biomechanik und einem Gespür für das Wesen des einzelnen Pferdes." (Zitat: College Caball)

Nach Andrew Taylor Still (Begründer der Human-Osteopathie) gibt es 4 Prinzipien der Osteopathie: 

 

- Die Struktur bestimmt die Funktion; die Funktion bestimmt die Struktur

- Die arterielle Regel

- Der Körper ist eine Einheit

- Der Körper hat die Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung

 

 

Das Pferd wird ganzheitlich betrachtet - wir zwingen den Pferden nichts auf, sondern hören den Pferden zu und regen den Körper durch unsere Behandlung zur Selbstheilung an. 

Dorn-Therapie für Pferde

 

Zusätzlich zur Equipathie (Osteopathie, Physiotherapie & Psychomotorik für Pferde) biete ich die Dorn-Therapie für Pferde an. 

 

Begründer der Dorn-Therapie für Menschen ist Dieter Dorn (*1938 -+ 2011)

Diese Therapie lässt sich gut auf die Behandlung von Pferden übertragen. 

 

Das Prinzip der Dorn-Methode ist die sanfte, manuelle Behandlung von Wirbel- und Gelenkblockaden. 

 

Das schöne an der Dorn-Therapie ist, dass beim Pferd von hinten nach vorne jedes Gelenk "behandelt" wird und somit eine ganzheitliche Therapie darstellt. 

 

Wann ist eine Behandlung sinnvoll? 

 

- Rückenempfindlichkeiten beim Reiten & Putzen 

- Probleme beim Hufe geben

- Stolpern

- Taktunreinheiten

- Muskelverspannungen

- Rittigkeitsprobleme - z.B.- Pferd lässt sich nicht rückwärtsrichten, 

- Widersetzlichkeit - z.B. beim Schenkelweichen zu einer Seite

- Kurztrittigkeit

- Verwerfen

- andauernde und wiederkehrende Steifheit 

- Einseitige Haltung von Kopf, Hals oder Schweif (beim Reiten oder in Ruhe)

- nach Unfällen, Stürzen oder OP´s

- zur Vorbeugung bzw. Erhaltung der Gesundheit

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Valentin Weber